Aktuelle Aktion

Bürgerbegehren für ein Burka-Verbot

 

Die Termine für neue Unterschriftsstände stehen zur Zeit noch nicht fest. Sie können aber jederzeit Unterschriftenlisten für Sammlungen bei Nachbarn und im Bekanntenkreis bei uns anfordern.

Vieleln Dank für die Unterstützung.

----------------------------------------------------------------------

Vollverschleierung  ---- N E I N  D A N K E !

Sagten bereits:

Frankreich und       Belgien,

wo das Tragen der Vollverschleierung per Gesetz verboten ist.

Was ist eine Burka?
 

Die Burka ist ein Kleidungsstück, das der vollständigen Verschleierung des Körpers dient.
                                                                                                                                                                                          (Quelle: Wikipedia)
Weitere Verschleierungen sind der Niqab, Tschador und der Hidschab. Wir sind gegen jegliche Ganzkörper- und
Gesichtsschleier.

Warum sollen Frauen sich verschleiern?
 

Aus dem Koran Sure 33, Vers 59:
„Prophet! Sag deinen Gattinnen und Töchtern und den Frauen der Gläubigen, sie sollen (wenn sie austreten) sich etwas von ihrem Gewand (über den Kopf) herunterziehen. So ist es am ehesten gewährleistet, dass sie (als ehrbare
Frauen) erkannt und daraufhin nicht belästigt werden.
                                                                                                                                                                                            (Quelle: Wikipedia)

Wir denken, dass es für moderne Frauen selbstverständlich ist, dass sie nicht belästigt werden wollen. Auch, wenn sie keinen Schleier tragen.

Was sagt das Grundgesetz?
 

Grundgesetz Artikel 4 Absatz 2 lautet:

“Die ungestörte Religionsausübung wird gewährleistet.” Solange man nicht gegen die verfassungsmäßige Ordnung oder das Sittengesetz verstößt.

                                             (GG, Artikel 2 Absatz 1)

Ist das tragen einer Burka Bestandteil der islamischen Religion?
 

“So etwas, und das ist gesichert, haben auch die Frauen des Propheten Mohammed nicht getragen. Und an der Al-Azhar-Universität in Kairo hat der mittlerweile ver- storbene, damals noch höchste sunnitische Rechts-gelehrte Tantawi voriges Jahr sogar den Gesichtsschleier für Studentinnen verboten, weil es keine theologische Rechtfertigung dafür gibt.”

                                                          (Quelle: Hamburger Abendblatt)

 

SPD-Fraktionsvize fordert Burka-Verbot

Es ist ein heikler Vorstoß: SPD-Fraktionsvize Schäfer fordert ein Burka-Verbot in Deutschland. Der Vollschleier sei ein Symbol der Unterdrückung der Frau. Das sehen immer mehr europäische Länder ähnlich: Nach Frankreich hat auch Belgien ein entsprechendes Gesetz auf den Weg gebracht.
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,759768,00.html

 

Schützt eine Vollverschleierung wirklich?
Ayfer Erel von der Frauenorganisation Sefkat-Der in Konya ging mit tiefverschleierten Frauen auf die Straße, die Opfer von Gewalt wurden und in Frauenhäusern leben müssen. Sie selbst trage das islamische Kopftuch und sei trotzdem in
einem Bus sexuell belästigt worden, sagte Erel. Der Professor solle seine Aussage schleunigst zurücknehmen. Die ebenfalls Kopftuch tragende Jura-Studentin Meryem Ilayda Atlas schrieb in einem Brief an die Zeitung "Radikal", der Herr Professor wolle wohl, das Frauen ganz zu Hause bleiben sollten. "Wer rausgeht, ist nach seiner Logik schon halb schuld, wenn ihr etwas geschieht."

Quelle: http://www.suedkurier.de/news/brennpunkte/politik/Selbst-der-Schleier-schuetzt-sie-nicht;art410924,4740968

Beachte: Hier ist vom “islamischen” Kopftuch die Rede, nicht von irgendeiner Kopfbedeckung die vor Sonne oder Staub schützt.

 

"Die Vollverschleierung ist ein mobiles Gefängnis”
sagt die Vizepräsidentin des Europäischen Parlamentes Silvana Koch-Mehrin (FDP)

"Ich wünsche mir, dass auch in Deutschland - und in ganz Europa - das Tragen aller Formen der Burka verboten wird." Wer Frauen verhüllt, nehme ihnen das Gesicht und damit ihre Persönlichkeit. Die Burka sei "ein mobiles Gefängnis", so Koch-Mehrin.

"Die vollständige Verhüllung von Frauen ist ein aufdringliches Bekenntnis zu Werten, die wir in Europa nicht teilen", erklärte Koch-Mehrin. Niemand solle in seiner persönlichen Freiheit und in seiner Religionsausübung eingeschränkt werden. "Die Freiheit darf aber nicht so weit gehen, dass man Menschen öffentlich das Gesicht nimmt. Jedenfalls nicht in Europa."Quelle: http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,692396,00.html

 

Alice Schwarzer sagt dazu:

 "dieses wandelnde Stoffgefängnis, ist eine barbarische Angelegenheit". Sie plädiert für ein Verbot im öffentlichen Raum in ganz Europa. Es sei schon schlimm genug, wenn die Frauen in den islamistisch beherrschten Ländern unter die Burka gezwungen würden. "Sonst droht ihnen der Tod." Wie lange, so fragt sie, wolle man "über einen solchen Sklavinnen-Auftritt hinwegsehen"?
Quelle http://www.rp-online.de/politik/deutschland/Die-Burka-ist-barbarisch_aid_909520.html

 

Belgien will keine Vollschleier mehr zulassen

Nach Frankreich will Belgien als zweites europäisches Land den Vollschleier in der Öffentlichkeit verbieten. Das Unterhaus des Parlament in Brüssel beschloss laut der belgischen Nachrichtenagentur Belga nahezu einstimmig einen Gesetzentwurf, der muslimischen Frauen das Tragen von Vollschleiern wie Burka und Nikab in der Öffentlichkeit untersagt.... http://www.tagesschau.de/ausland/belgien268.html

In Frankreich sah der Gessetzesentwurf der Linken ein Burkaverbot in öffentlichen Gebäuden vor. Das entspricht unserem Bürgerbegehren.... 
http://www.tagesschau.de/ausland/burkaverbot112.html

 

Bürgerbegehren für ein Vollverschleierungsverbot
Die Ampelkoalition aus SPD, FDP und Grünen im Stadtrat hat einen Antrag auf ein Verbot von Vollverschleierungen in den Gebäuden der Stadt Mönchengladbach abgelehnt. Auch Bürgeranträge wurden abgelehnt. Dabei ging es auch um
Sicherheitsfragen, da in Deutschland seit November 2010 härtere Sicherheitsvorkehrungen wegen des Verdachts von islamistischen Terroranschlägen gelten.
http://www.tagesschau.de/inland/inneresicherheit102.html

Es ist richtig, dass ein Schleier nicht die einzige Möglichkeit ist sich unkenntlich zu machen oder einen Sprengsatz zu verstecken. Der Träger eines Motoradhelms oder einer Sonnenbrille wird aber nicht mit der Religionsfreiheit argumentieren um eine Identifizierung zu verweigern. Er wird den Motoradhelm abziehen. Tatsächlich geschehen schon Verbrechen, z.B. Banküberfälle, unter Verwendung von Burkas. Absolute Sicherheit wird durch ein Burkaverbot  nicht erreicht. Aber durch Vollverschleierungen wird die Sicherheit noch zusätzlich verschlechtert.

Wir initiieren daher ein Bürgerbegehren mit dem Ziel, das Tragen einer Vollverschleierung in den Gebäuden der Stadt und den städtischen Unternehmen zu verbieten. Der Oberbürgermeister ist dazu im Rahmen des Hausrechts befugt.

Ein Verbot der Vollverschleierung im öffentlichen Raum unterliegt nicht der Kompetenz des Stadtrates. Daher beschränken wir uns mit unserem Bürgerbegehren auf die Gebäude der Stadt Mönchengladbach.

 



Sie sind Besucher Nr.

Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!